Landespflegekongress

8. Landespflegekongress

„Gesundheit ist ein Menschenrecht! – Technik.Pflege.Menschlichkeit.“

Der 8. Landespflegekongress findet anlässlich des Internationalen Tag der Pflegenden am 8. Mai 2018 im Schleswig-Holsteinischen Landeshaus statt. Das Programm zu Kongress finden Sie hier: Programm 8. LPK

Vorträge auf den 8. Landespflegekongress:

  • Hedwig Francoise-Kettner „Patientensicherheit und Sicherheitskultur im Pflegealltag im Kontext der Technisierung – Herausforderungen und Chancen“ | Hedwig Francois-Kettner 8. LPK
  • Prof. Dr. Hartmut Remmers „Professionelle Versorgung braucht passende Technologien“ | Prof. Dr. Hartmut Remmers 8. LPK
  • Swantje Seismann-Petersen „Patientenzimmer der Zukunft“
  • Prof. Dr. Nicole Jochems „Benutzergerechte Gestaltung von Mensch-Technik-Schnittstellen als entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Implementierung im Pflegealltag“ | Prof. Dr. Nicole Jochems 8. LPK
  • Dialogrunde „Starke Pflege weist den Weg! – Mit oder ohne Technik?!“ Diskutanten: Referent*innen des 8. LPKs, Prof. Dr. Sascha Köpke und mit Beteiligung der Kongressteilnehmer*innen
  • Pressemeldung zum 8. Landespflegekongress | Pressemeldung 8 LPK_8 05 2018

 

7. Landespflegekongress

„Überleben in der Pflege – Zwischen wirtschaftlichem Druck und fachlichem Anspruch“

Der 7. Landespflegekongress findet anlässlich des Internationalen Tag der Pflegenden am 12.05.2016 im Schleswig-Holsteinischen Landeshaus statt. Das Programm zu Kongress finden Sie hier:  Programm 7. LPK

Vorträge auf dem 7. Landespflegekongress:

6. Landespflegekongress

„Haltung bewahren auch in stürmischen Zeiten! – Perspektiven für mehr Selbstbestimmung in der Pflege“

Der 6. Landespflegekongress findet am 19.11.2014 im Schleswig-Holsteinischen Landeshaus in Kiel statt. Das Programm zu Kongress finden Sie hier: Programm 6. Landespflegekongress

Vorträge auf dem 6. Landespflegekonress:

  • Dr. Meeno Schrader „Kurs halten – auch unter schwierigen Bedingungen möglich?“
  • Dr. Gerhard Westermayer „Germanys next Superpflegedienstleitung? Was hält mich? Gesunde (Selbst-) Führung für Leitungskräfte im Branchenvergleich Pflege“ | Dr. Gerhard Westermayer 6. LPK
  • Prof. Dr. Martina Roes „Leben ist Risiko von Anfang bis Ende – Umgang mit Entscheidungen“
  • Dr. Michael Wunder „Achtsamkeit in der Pflege – Was kann die Ethik dazu beitragen?“ | Dr. Michael Wunder 6. LPK
  • Prof. Dr. Thomas Klie „Die Pflege dient der Teilhabe? – Von der Notwendigkeit einer Strukturreform“ | Prof. Dr. Thomas Klie 6. LPK

5. Landespflegekongress

„Anspruch und Wirklichkeit – Pflege zwischen Qualitätsanforderungen und Nachwuchsmangel“

Kein Thema im Bereich der Kranken- und Altenpflege wird so intensiv und kontrovers diskutiert, wie das Thema der Qualitätsanforderung im Bereich der Pflege. So findet in diesem Jahr der fünfte Landepflegekongress am 25.11.2013 im Audimax der Fachhochschule Kiel statt. Das Programm zum Kongress finden Sie hier: Programm 5. Landespflegekongress

Vorträge auf dem 5. Landespflegekongress:

  • Prof. Petra Weber „Expertenwissen in der Pflege – Was zeichnet professionelle Pflege aus?“ | Prof. Petra Weber 5. LPK
  • Prof. Dr. Ralf Twenhöfel „Perspektiven der Pflegeberufe – Generalisierung oder Differenzierung?“ | Prof. Dr. Ralf Twenhöfel 5. LPK
  • Mona Frommelt „Krankenpflege – Altenpflege: Ein gemeinsamer Beruf?“ | Mona Frommelt 5. LPK
  • Prof. Dr. Johann Behrens „Verbleib von Fachkräften im Pflegeberuf“ | Prof. Dr. Johann Behrens 5. LPK
  • Melanie Sonneborn „Gewinnung von Pflegefachkräften im Inland – Wiedergewinnung von Aussteigern sowie verkürzte Ausbildung“ | Melanie Sonneborn 5. LPK
  • Meiko Merda „Anwerbung von Fachkräften im Ausland“ | Meiko Merda 5. LPK
  • Prof. Dr. jur. Gerhard Igl „Welchen Einfluss hat die EU auf die Pflege? Rechtliche Aspekte der Entwicklung der Pflegeausbildung. Neue Berufsanerkennungsrichtlinie der EU“ | Prof. Dr. jur. Gerhard Igl 5. LPK

4. Landespflegekongress (2012)

„Wie viel Kontrolle braucht Pflegequalität? – Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!“

Ein entscheidendes und oft kontrovers diskutiertes Thema im Bereich der Kranken- und Altenpflege ist das Thema der Kontrolle von Pflegequalität. Der diesjährige Kongress soll daher einen Beitrag zur fachlichen Analyse liefern und neue Perspektiven für diesen Bereich eröffnen. Am 15. November 2012 laden wir Sie dazu herzlich in die Stadthalle Neumünster ein, um mit uns über diese und andere Themen zu diskutieren.Das Programm zum Kongress finden Sie hier: Programm 4. Landespflegekongress

Vorträge auf dem 4. Landespflegekongress:

Podiumsdiskussion | Dokumentation 4. LPK

3. Landespflegekongress

„Pflege – Image pflegen“

In den nächsten Jahren wird es in den Berufen der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege zu einem Mehrbedarf an qualifizierten Fachkräften kommen. Der Pflegearbeitsmarkt hat Zukunft! Knappe finanzielle Ressourcen in der Gesundheitswirtschaft und komplexe Anforderungen aus der Praxis sind weitere Herausforderungen. Grundlegende Veränderungen der bestehenden Strukturen fordern alle Akteure im Bereich der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege. Dazu zählen auch Arbeitsagenturen, Arbeitgeber, allgemeinbildende und berufsqualifizierende Schulen und nicht zuletzt die Politik.

2. Landespflegekongress (2009)

„Mit vollem Einsatz – Arbeitsbedingungen in der Pflege“

Dass der Pflegeberuf nicht krank machen darf, sollte selbstverständlich sein. Dennoch: Ungünstige Arbeitsbedingungen, hohe körperliche und psychische Belastungen, negatives Berufsimage, geringe gesellschaftliche Wertschätzung der Pflegetätigkeit führen bei vielen Beschäftigten in der Pflege zur Abstimmung mit den Füßen. So denken rund 20% des Pflegepersonals in Deutschland ernsthaft darüber nach, den Pflegeberuf zu verlassen. Gleichzeitig wird es künftig eine erheblich größere Anzahl älterer und auch hochbetagter Menschen geben, die einen erhöhten Bedarf an Pflegedienstleistungen haben werden. Dieser Entwicklung gilt es entgegen zu steuern, wenn zukünftig Pflegenotstände vermieden werden sollen.

Vorträge auf dem 2. Landespflegekongress:

 

1. Landespflegekongress (2008)

„Zwischen Fürsorge und Selbstbestimmung – Entwicklung der Pflege in Europa“

Kein Thema im Bereich der Kranken- und Altenpflege wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie das Thema Entwicklungstendenzen in Europa. Wo geht es hin in Sachen Pflege? Welche Wege werden in den nächsten Jahren eingeschlagen und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?